Medienstadt Hamburg – Bekannteste Werbeagentur Springer & Jacoby meldet Insolvenz an

Jedem dem die „Medienstadt Hamburg“ ein genauer Begriff ist, kennt auch den Werberiesen Springer & Jacoby. Mit Sicherheit gehörte die Kreativagentur zu den erträumten Arbeitsplätzen vieler junger Medienschaffenden, denn sie galt (besonders in den 90ern) als das Karriere-Absprungbrett dieser Branche. In den vergangenen Jahren gewann die Agentur mehr Preise, brachte mehr Ableger und entließ mehr Talente in die Branche als jede andere deutsche Werbeagentur1. Seit mittlerweile 31 Jahren war Springer & Jacoby an der Spitze, doch je höher man steigt, desto härter kann der Fall sein. Kunden wie DaimlerChrysler, Coca Cola, Miele, Olympus, Commerzbank Private Banking, Siemens Mobile und Mercedes Benz2 gehörten zu den wohl wichtigsten Kunden. Den letzteren verlor S & J im Jahr 2006 an den Konkurrenten Jung von Matt3 und verlor damit rund einen Drittel des Umsatzes4. Die erfolglose Suche nach einem Käufer führte heute zur Insolvenz. Damit geht für den Goliath der Werbebranche wohl endgültig die letzte Glühbirne aus.


.
1, 2 Genial in Hamburg, Verlag Hanseatischer Merkur 2005, S. 83.
3 Handelsblatt.com >> Springer & Jacoby ist Geschichte
4 Spiegel Online Springer & Jacoby meldet Insolvenz an

 

– Insolvenz-news.de >> Werbeagentur Springer und Jacoby (S & J) droht Insolvenz

Eine Antwort zu “Medienstadt Hamburg – Bekannteste Werbeagentur Springer & Jacoby meldet Insolvenz an

  1. Na das ist wirklich der Hammer – hat Jung von Matt wieder ein paar neue Kunden zu geglücken 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s